Archiv

27.11.2014, 01:27 Uhr | DT/Anca Specht
Cybercriminalität - noch immer unterschätzt
Es war ein Horrorszenario, was Hans-Wilhelm Dünn beim Forum Netzpolitik und E-Government im Charlottenburger Rathaus skizzierte. Die Bedrohung der IT-Systeme seien intensiv und allumfassend, sie träfen Wirtschaft, Staat und Privatpersonen gleichermaßen, betonte der Vizepräsident des „CyberSicherheitsrat Deutschland e.V.“, Dünnin seinem Referat. Deutschland sei weltweit „Angriffsziel Nummer 1“,...

Den ausführlichen Artikel finden Sie unter dem Reiter Fachforen - Netzpolitik und E-Government