Archiv

15.12.2014, 23:37 Uhr | DT
Allen Charlottenburg-Wilmersdorfern jüdischen Glaubens ein gesegnetes Hanukkafest
zur Historie:

Die Makkabäer hatten die Seleukiden geschlagen. Sie kamen in den heiligen Tempel und stellten fest, dass nur noch ein Krug heiligen Öles zur Verfügung stand, die Flammen des siebenarmigen Leuchters zu erhalten. Der Inhalt dieses einen Kruges hätte normalerweise nur einen Tag Feuer gewährt. Die Flammen brannten jedoch acht Tage, bis neues heiliges Öl hergestellt war. Zur Erinnerung an dieses Wunder wird an dem achtarmigen Hannuka-Leuchter jeden Tag eine Kerze mehr entzündet.

 Der bekannteste Hannuka-Leuchter in Deutschland lässt sein Licht am Brandenburger Tor erstrahlen. Der Minister des Innern, Thomas de Maiziere, wird in diesem Jahr die erste Kerze entzünden