BÜRGERMEDAILLEN FÜR EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT

Bei einem Festakt anlässlich des Bezirkstages im Rathaus Charlottenburg wurden wie schon in den vergangenen Jahren besonders verdiente Persönlichkeiten mit der Bürgermedaille des Bezirks ausgezeichnet. Bezirksverordnetenvorsteherin Judith Stückler (CDU) hob in ihrer Begrüßung die besondere Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für das Miteinander in der Stadtgesellschaft hervor. Der Wilmersdorfer Abgeordnete Stefan Evers freute sich besonders, das gleich eine Reihe von Preisträgern aus seinem Wahlkreis dabei waren.

Mit Prof. Dr. Stefan Schuck erhielt der Initiator des Noon Songs (siehe Foto) die Medaille. Der NoonSong ist eine ökumenische Mittagsandacht, in der jeden Samstag um 12 Uhr Perlen der europäischen Chormusik von professionellen Sängern in der Kirche am Hohenzollernplatz aufgeführt werden. Die Wilmersdorfer CDU unterstützt dieses Projekt seit langem und wirbt immer wieder für Spenden. Evers hofft, dass die Bürgermedaille dem Projekt weitere Unterstützer verschafft.

Eine Bürgermedaille ging auch an das Gründungsmitglied der Inititive "Quartier Fasanenplatz" Ilse Mattes. Ihr Einsatz für das Grün im Bezirk und für die Berliner Festspiele, aber auch ihr unermüdliches soziales Engagement machen sie zu einem großen Vorbild und idealen Preisträgerin, so Evers. Ihn verbindet mit der Bürgerinitiative der gemeinsame Kampf um die Sicherung der Grünanlage.

Außerdem wurde mit Jürgen Minz ein Gründungsmitglied der Fair Trade - Bewegung in Charlottenburg-Wilmersdorf ausgezeichnet. Deren Ladengeschäft "A Janela" liegt ebenfalls in Wilmersdorf. "Das Thema Fair Trade liegt mir schon seit meiner Zeit in der BVV am Herzen.", sagte hierzu der CDU-Abgeordnete. Er habe seinerzeit den Antrag gestellt, dass Charlottenburg-Wilmersdorf die Voraussetzungen erfüllen soll, 'Fair Trade Town' zu werden, was kurz darauf auch geschah. Deswegen freue er sich besonders, wenn nun mit Jürgen Minz die Kampagne insgesamt eine Auszeichnung erfahre.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben